Zum Inhalt springen

Die Konferenz der Vögel

Ein Märchen und seine Bedeutung

Ein Gespräch mit Guido Kreppold, Kapuziner und Psychotherapeut aus Ingolstadt über einen inneren Weg, der uns weiterbringen kann.

Was die Bibel Wunder nennt

Stefan Welz im Gespräch

Ein Audiopodcast der KEB Ingolstadt zum Nachhören

"Meine Sommer mit Nietzsche"

Audiopodcast: Begegnungen mit dem großen Philosophen

Spiritualität der Zukunft

Spiritualität des 21. Jahrhunderts

Moderne Spiritualität

Christliche Spiritualität versteht sich als bewusste Suche nach Gott, nach Erlösung und Heil. Ähnliche Bewegungen gibt es auch in den anderen großen Religionen. Spiritualität hat sich jedoch in den letzten Jahren verändert. Lange war Spiritualität an eine Religion gebunden. Zur christlichen spirituellen Tradition gehören auch die Mystiker.
In ihrem Vortrag beschreibt die Augsburger Philosophin und Theologin Professor Katharina Ceming traditionelle und aktuelle Entwicklungen der Spiritualität. War bisher Spiritualität an eine Religion und auf etwas Höheres ausgerichtet, so gibt es heute Formen der Spiritualität, die nicht mehr nach dem Jenseits, nach Erlösung oder Heil fragen. Bei diesen säkularen Varianten geht es vor allem um ein gutes Erleben. So ist in Zukunft mit zwei Strömungen der Spiritualität zu rechnen, meint Katharina Ceming, einer säkularen und einer religiös orientierten.

Ein Audiopodcast der KEB Ingolstadt, zum Nachhören: hier

Pubertät: Tipps vom Schulspsychologen

Wenn Eltern nicht mehr weiterwissen.

Hilfe, ich verstehe meine Kind nicht mehr! – So rufen manche Eltern, wenn ihre Töchter oder Söhne in der Pubertät stecken. Sie gehört zu den wichtigsten Lebensphasen eines jeden Menschen. Doch oft wissen manche Eltern in dieser Phase nicht mehr weiter. Martin Pohle ist Realschullehrer in Ingolstadt und Schulpsychologe. Bei der Katholischen Erwachsenenbildung lädt er regelmäßig zu Informationsabenden für Eltern ein. Er erklärt, wie die Pubertät zu verstehen ist und wie Jugendliche und Eltern durch diese "heiße Phase" einigermaßen erfolgreich durchlaufen können.

Veranstaltungen der Kath. Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB)

Wozu Religion?

Guido Kreppold im Gespräch

Religion ist nach wie vor gefragt – nicht nur in Asien, Afrika oder Südamerika. Wenn auch manchem Zeitgenossen in Europa die christliche Religion etwas verstaubt vorzukommen scheint: An den entscheidenden Momenten des Lebens ist der Segen Gottes gefragt, betont Guido Kreppold. Für den Ingolstädter Kapuziner hängt die Bedeutung der Religion vor allem an zwei Punkten: Zur Religion gehört die Erfahrung aus dem Alltag und die Stille ist wichtig. Rudi Schmidt, Geschäftsführer der Katholischen Erwachsenenbildung Ingolstadt hat mit ihm gesprochen.

Programm