Zum Inhalt springen
03.03.2020

Jordanien – Auf den Spuren von Lawrence von Arabien

Eine Studienreise vom 1. bis 8. März 2020

Jordanien – Auf den Spuren von Lawrence von Arabien

Studienreise vom 1. bis 8. März 2020

Eine Reise durch Jordanien vom 1. bis 8. März 2020 bietet die Katholische Erwachsenenbildung an. Auf dem Programm stehen neben der Hauptstadt Amman und den Wüstenschlössern, die „Stadt der Mosaike“ Madaba, der Berg Nebo sowie die berühmte Felsenstadt Petra als Höhepunkt der Reise. Besondere Erlebnisse werden eine dreistündige Jeeptour durch das „Wadi Rum“ sein, eine der schönsten Wüstenlandschaften der Welt und eine Übernachtung in einem komfortablen Wüstencamp. Auf dem Rückweg nach Amman stehen Bethanien, die Taufstelle Jesu am Jordan, und das Tote Meer auf dem Programm.
Am letzten Tag werden die Städte Jerash, Gerasa, Umm-Qais und Gadara besucht. Sie gehörten einst zum griechisch-römischen Städteverbund der sog. Dekapolis.

Der Reisepreis beträgt 1.545 € pro Person und umfasst u. a. den Bustransfers zum Flughafen München von Eichstätt bzw. Ingolstadt, die Flugreise, die Unterbringung im Doppelzimmer (4 bis 5 Sterne), Frühstück und Abendessen, Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus, Eintrittsgelder und deutschsprachige Reiseleitung vor Ort. Anmeldeschluss ist der 18. November 2019. Veranstalter sind das Diözesanbildungswerk Eichstätt und die Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB). Weitere Informationen und Anmeldung bei: Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB), Hieronymusgasse 3, 85049 Ingolstadt, Tel. 0841 99354311, Fax 0841 99354319, E-Mail: keb-in@gmx.de. Ausführlichere Informationen unter www.keb-in.de im Internet.

1. Tag – Sonntag, 01.03.20: Anreise nach Amman

Morgens Flug mit Austrian Airlines von München via Wien nach Amman (08:15 – 14:50 Uhr). Empfang am Queen Alia Airport durch die örtliche Reiseleitung, Transfer zum Hotel und Bezug der Zimmer. Abendessen im Hotelrestaurant.
2 Nächte in Amman im **** Hotel The Signature (zentrale Lage)

2. Tag – Montag, 02.03.20: Amman und die Wüstenschlösser

Nach dem Frühstück besichtigen wir die Hauptstadt des Königreichs der Haschemiten, eine moderne, quirlige Metropole auf antiken Fundamenten. Nach dem Besuch der King Abdullah-Moschee mit ihrer weithin sichtbaren blauen Kuppel genießen wir vom Zitadellenhügel aus einen herrlichen Panoramablick über die Stadt und sehen im archäologischen Museum neben der ältesten Statue der Welt auch eine der Schriftrollen von Qumran. Danach tauchen wir ein in das bunte Leben der Altstadt in den Gassen der Souks und lernen u.a. den farbenfrohen Gemüsemarkt kennen. Am Nachmittag heißt es „ab in die Wüste“: östlich der Hauptstadt liegen unzählige historische Ruinen, Schlösser, Karawanen-Stützpunkte und zu Festungen ausgebaute Paläste – die sogenannten „Wüstenschlösser“. Wir besuchen die Festungen Kharraneh und Amra sowie das Schloss Azraq in der gleichnamigen Oase. Anschließend Rückfahrt nach Amman und Abendessen im Hotelrestaurant.

3. Tag – Dienstag, 03.03.20: Amman – Madaba – Berg Nebo – Shobak – Petra

Wir verlassen Amman und fahren nach Madaba, die auch „Stadt der Mosaike“ genannt wird. In der griechisch-orthodoxen St. Georgs-Kirche befindet sich ein besonderer Schatz: das sog. Palästina-Mosaik zeigt die wohl älteste erhaltene Darstellung einer Pilgerkarte des Nahen Ostens. Am nahe gelegenen Berg Nebo, dem Sterbeort Mose, liegt uns das Gelobte Land zu Füßen. Bei guter Sicht reicht der Blick von hier bis nach Jericho und Jerusalem. Entlang des Königswegs geht es anschließend durch das atemberaubende Wadi Mujib, den „jordanischen Grand Canyon“, nach Shobak. Dort besuchen wir die imposante Kreuzritterburg, eine von Balduin I. in Auftrag gegebene Festung aus dem 12. Jh. In ihrer Blütezeit lebten hier bis zu 6.000 Christen. Von hier aus können wir einen weiten Blick über das Wadi Arava schweifen lasse. Am Abend erreichen wir die Felsenstadt Petra, sicherlich der Höhepunkt unserer Reise (2 Nächte im ***** Hotel Old Village Resort). Abendessen im Hotel.

4. Tag – Mittwoch, 04.03.20: Petra – die Felsenstadt

Wir widmen uns heute den ganzen Tag Petra, der ehemaligen Hauptstadt des Nabatäerreiches. Die Besichtigung des Talkessels von Petra gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen eines Aufenthalts im Nahen Osten! Nachdem wir den spektakulären „Siq“ mit seinen steil aufragenden Felswänden hinter uns gelassen haben, empfängt uns die herrschaftliche Fassade des „Schatzhauses“. Spätestens seit dem Hollywood-Film „Indiana Jones“ gilt dieses als Wahrzeichen Petras. Erst ein paar Schritte weiter wird uns die wahre Größe Petras bewusst. Zu seiner Blütezeit hatte Petra vermutlich 30.000 Einwohner! Tempel, Gräber, Theater und monumentale Fassaden, direkt in den roten Sandstein gemeißelt, sind Zeugen jener Zeit und laden ein, entdeckt zu werden. Dabei ist bislang noch bei weitem nicht alles ausgegraben, was sich unter dem Wüstensand verbirgt!

5. Tag – Donnerstag, 05.03.20:  Wadi Rum – Jeep Tour

Nach dem eindrucksvollen Tag in Petra geht es heute mit einem nicht minder imposanten Naturschauspiel weiter: das Wadi Rum zählt zu den schönsten Wüstenlandschaften der Welt, denn hier haben Wind und Wetter den Sandstein zu oft bizarren Gebilden geformt. Der Sand zwischen den aufragenden Felsmonumenten scheint unendlich viele Farbschattierungen aufzuweisen. Eine ca. 3-stündige Jeeptour bringt uns zu Lawrence’s Spring und zum el-Khazali Canyon. Wir übernachten heute sehr naturnah in einem luxuriösen Zeltcamp im Wadi Rum – sicher ein ganz besonderes Erlebnis!

6. Tag – Freitag, 06.03.19: Wadi Rum – Totes Meer – Bethanien – Amman

Nach dem Frühstück in der Kulisse des Wadi Rum fahren wir zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde. Der Mineralien- bzw. Salzgehalt des Wassers ist hier zehn Mal so hoch wie z.B. im Mittelmeer. Genießen Sie das Gefühl der Schwerelosigkeit – untergehen kann hier keiner! Entspannt vom Bad im salzhaltigen Wasser sind wir bereit für neue Besichtigungen. Nach kurzer Fahrt erreichen wir die UNESCO-Weltkulturerbestätte Bethanien, die Taufstelle Jesu am Jordan, die auch vom Vatikan als solche anerkannt worden ist. Am späten Nachmittag kommen wir in Amman an (2 Nächte im **** Hotel The Signature) – Abendessen im Hotel.

7. Tag – Samstag, 07.03.20: Die Städte der Dekapolis

Morgens fahren wir nach Jerash, dem biblischen Gerasa, einer imposanten Stadtanlage aus römischer Zeit. Die prachtvollen Säulenstraßen, Kolonnaden, Tempel, Theater und mehrere frühbyzantinische Kirchen sind noch außergewöhnlich gut erhalten. Abschließend besuchen wir Umm-Qais, das römische Gadara, das einst wie Jerash dem griechisch-römischen Städteverbund der sog. Dekapolis angeschlossen war. Von hier können wir den Blick über das Jordantal bis hinüber zum See Genesaret in Galiläa schweifen lassen. Am Abend erreichen wir wieder Amman und lassen unsere Reiseeindrücke bei einem Abschiedsabendessen in einem orientalischen Restaurant Revue passieren.

8. Tag – Sonntag, 08.03.20: Rückflug

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit, einen Gottesdienst mitzufeiern, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und letzte Souvenirs einzukaufen.
Gegen Mittag Transfer zum Flughafen von Amman und Rückflug mit Austrian Airlines über Wien nach München (16:10 – 21:35 Uhr).

Leistungen und Preise

Unser Angebot enthält folgende Leistungen:

  • Bustransfers zum Flughafen München u.z. ab/bis Eichstätt und Ingolstadt
  • Austrian Airlines-Linienflug nach Amman und zurück ab/bis München (jeweils via Wien) inkl. aller Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Visa-Handling, Begrüßung und Assistenz bei Ankunft am Flughafen in Amman
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Kategorie (4/5 Sterne) in Amman und Petra sowie im luxuriösen Suncity Camp im Wadi Rum (1 Nacht)
  • 7 x Frühstück vom Büffet und 7 Abendessen in den Hotels bzw. Restaurants lt. Programm (Abschiedsessen in einem typischen Restaurant in Amman)
  • Rundreise lt. Programm im modernen Reisebus mit Klimaanlage
  • Ortskundige deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Amman
  • Eintrittsgelder für alle lt. Programm vorgesehenen Besichtigungen
  • Jeep-Safari im Wadi Rum (Dauer ca. 3 Stunden)
  • Reiseliteratur

Nicht eingeschlossen sind:

  • Mittagessen
  • Trinkgelder
  • Private Reiseversicherungen

Reisepreis ab/bis Eichstätt/Ingolstadt pro Person im Doppelzimmer

bei 20–24 Teilnehmern           €  1.545,--
Ab 25 Teilnehmern                 €  1.510,--
Zuschlag Einzelzimmer          €     298,--

Mindestteilnehmerzahl: 20

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß der Allgemeinen Reisebedingungen bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Anmeldeschluss: 18. November 2019

Flugreservierungen:

Folgende Flüge sind vorgesehen:

01.03.    München – Wien                  OS 112           08:15 – 09:25 Uhr
              Wien – Amman                    OS 853          10:10 – 14:50 Uhr

08.03.  Amman – Wien                      OS 853           16:10 – 19:10 Uhr
            Wien – München                    LH 2333         20:30 – 21:35 Uhr

Versicherungsmöglichkeiten:

Wir bieten folgende Versicherungsmöglichkeiten an:

  • Reiserücktritts-Versicherung (Gruppentarif ab 10 Personen)
  • Tarif mit Selbstbehalt (20 % des erstattungsfähigen Schadens):  € 44,50 p.P.
  • Tarif ohne Selbstbehalt:  € 66,50 p. P.

Ergänzender RundumSorglos-Schutz (ohne Stornokostenversicherung):
€ 79,- p. P. (Enthalten sind: Reiseabbruch-Versicherung, Reisekrankenver-sicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe, RundumSorglos-Service und Reisegepäck-Versicherung)
Bei Interesse an einer Reisekrankenversicherung erteilt Herr Ponkratz von der Bayerischen Pilgerbüro Studienreisen GmbH Auskunft (089 545811-57).
Die Prämien werden zusammen mit dem Reisepreis in Rechnung gestellt.

Stornierungsbedingungen:
Für die Abmeldungen gelten nach Buchungsbestätigung folgende Stornokosten:
Bis zum 61. Tag vor Reisebeginn:                                10 %
vom 60. bis 31. Tag vor Reisebeginn:                            15 %
vom 30. bis 21. Tag vor Reisebeginn:                            30 %
vom 21. bis 10. Tag vor Reisebeginn:                            40 %
vom 10. bis zum letzten Tag vor Reisebeginn:                50 %
Am Tag der Reise / bei Nichtantritt („no show“)              75 %

Bei Stellung einer Ersatzperson bis zum 31.01.2020 fallen von Seiten des bp keine Rücktrittskosten an.

Die „Allgemeinen Hinweise und Reisebedingungen“, die diesem Schreiben beiliegen, sind Teil dieses Angebots.

Ausstellung "Gott liebt die Fremden"

27. Sept. bis 4. Oktober, Ingolstadt, Franziskanerkirche

Ausstellungseröffnung, Freitag, 27. September 2019, 17 Uhr, Franziskanerkirche Ingolstadt, Harderstraße 4, Ingolstadt
Ökumenischer Gottesdienst mit der evangelischen Dekanin Gabriele Schwarz und dem katholischen Dekan Bernhard Oswald, anschließend Möglichkeit zu Austausch und Begegnung. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Weitere Infos unter: www.stadtkirche.in oder www.bistum-eichstaett.de/asylsuchende


Audios

Katharina Ceming: Die Bergpredigt buddhistisch gelesen


Termine

Dienstag, 10. September
14.00 Uhr
Christlicher Glaube und moderne Kunst im Dialog
Ort: Kirche St. Konrad
Veranstalter: KEB St. Konrad, Ingolstadt
Mittwoch, 11. September
14.00 Uhr
„Ingolstadt – Kehlheim – Altmühltal“
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
Dienstag, 17. September
09.30 Uhr
Elternkurs „Starke Eltern – starke Kinder“ in Ingolstadt
Ort: Geschäftsstelle des SkF, Schrannenstr. 1a, (Zugang über Josef-Strobl-Platz – Rückgebäude Kapuzinerkloster Ingolstadt)
Veranstalter: Sozialdienst kath. Frauen (SkF)
Mittwoch, 18. September
09.00 Uhr
Einführung in das Gesundheitskonzept nach Kneipp in Theorie und Praxis
Ort: Canisiuskonvikt Ingolstadt, Bergbräustr. 1 (Nähe Münster)
Veranstalter: KEB Ingolstadt, Mittwochstreffen
12.15 Uhr
Halbtagesfahrt nach Freystadt und Hilpoltstein
Ort: Freystadt (Ziegenhof) und Hilpoltstein
Veranstalter: KEB St. Augustin und St. Canisius
Donnerstag, 19. September
17.00 Uhr
Weinfest mit kleinen Häppchen und Musik
Ort: Pfarrheim St. Josef, Schillerstr. 53 a
Veranstalter: KEB St. Josef, Ingolstadt
19.45 Uhr
Nahtoderfahrungen – Wie verändern sie das Leben?
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
Samstag, 21. September
„Glaube verbindet“
Ort: Kirche St. Augustin und Kirche St. Canisius
Veranstalter: KEB St. Augustin und St. Canisius

Die Wunderbar

Angela Krumpen nimmt sich die Zeit Zeitung zu lesen und ihr Leben damit auf Kurs zu bringen. Lassen Sie sich von den Gedanken inspirieren.

https://www.domradio.de/radio/sendungen/wunderbar/mit-zeitunglesen-mein-leben-auf-kurs-bringen-oder-schreib-so-bub-dass-es

Nach oben