Zum Inhalt springen
14.03.2019

Die Umkehr, die alle fordern und niemand will

Vortragsreihe (vier Vorträge) mit Guido Kreppold, Kapuzinerpater,

vom 14. 3. - 4. 4. 2019, jeweils donnerstags, 19.30 Uhr

Die Umkehr, die alle fordern und niemand will
Vortragsreihe mit Guido Kreppold, Kapuzinerpater,  Dipl. Psych. therapeutischer Seelsorger.

P. Guido zeigt mögliche Wege auf, wie man  nach den Missbrauchsskandalen der Kirche  die geforderte Umkehr umsetzen  und den Wert des Glaubens neu entdecken kann,  eine Hoffnung für Besorgte und Suchende,  für verantwortlich Leitende und Mitarbeiter der Kirche.

 

Was heißt Umkehr im Blick auf die Krise der Zeit und der Kirche?
Umkehr ist Wandlung, Transformation zu einer neuen Sicht der Dinge, des Lebens und des Glaubens und zu einem neuen Menschen. Ihn brachte einst das frühe Christentum hervor. Warum nicht heute?
Donnerstag, 14. März, 19.30 Uhr, Haus der Kath. Stadtkirche Ingolstadt, Hieronymusgasse 3, Eintritt frei

Brauchen wir die Psychoanalyse?
Worin hat Drewermann Recht?
Das Herz des Menschen zu wandeln ist die Absicht Jesu. Es ist der Sitz der Gefühle und der Entscheidungen und deshalb Thema der Psychoanalyse, aber in der Theologie unbekannt. Wie nötig und hilfreich sind für sie Erkenntnisse und Methoden der Psychotherapie?
Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, Haus der Kath. Stadtkirche Ingolstadt, Hieronymusgasse 3, Eintritt frei

Gott neu entdecken in der Tiefe der Seele
Moderne Säkularisierung und Atheismus könnten überwunden werden. Schon vor 100 Jahren ist der Tiefenpsychologe C.G. Jung auf Grund seiner Beobachtungen zu dem Schluss gekommen:  Gott ist in der Tiefe der Seele zu finden.
Donnerstag, 28. März, 19.30 Uhr, Haus der Kath. Stadtkirche Ingolstadt, Hieronymusgasse 3, Eintritt frei

Den Zölibat abschaffen oder höhere Anforderungen stellen?
Der Priester zwischen Zenmeister und Psychotherapeut
Bei der spirituellen Suche gehen Menschen heute zu Zen-Kursen, bei seelischen Problemen zum Psychotherapeuten. Um in einer liberalen Umgebung Christus glaubwürdig zu verkünden, braucht es die spirituelle Kompetenz des Zen-Meisters und die akzeptierende Einstellung des Psychotherapeuten und damit neue Zugänge zum Amt des Priesters.
Donnerstag, 4. April, 19.30 Uhr, Haus der Kath. Stadtkirche Ingolstadt, Hieronymusgasse 3, Eintritt frei

Die Passion aus der Sicht Jesu

„Aus Seiner Sicht!“

Ausstellung: Passion – 24 Bilder aus der Perspektive Jesu

Ausstellung von Stefan Weyergraf gen.Streit vom 6. – 18. April 2019 in der Kirche St. Christoph, Ingolstadt-Friedrichshofen, Jurastr. 10, Eintritt frei

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 7. März, 19.30 Uhr, Kirche St. Christoph, Jurastr. 10

Referent: Stefan Weyergraf gen. Streit, Künstler und Theologe


Audios


Termine

26. März 2019 09.00 Uhr
Palmbüschelbinden – Eine Anleitung
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
27. März 2019 09.00 Uhr
Palmbüschelbinden – Eine Anleitung
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
28. März 2019 09.00 Uhr
Palmbüschelbinden – Eine Anleitung
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
28. März 2019 19.30 Uhr
Im Heute glauben
Ort: Pfarrheim Herz Jesu, Zeppelinstr. 88
Veranstalter: KEB Herz-Jesu
28. März 2019 19.30 Uhr
Kirchenbilder – Wirklichkeit und Visionen
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
28. März 2019 19.30 Uhr
Neu anfangen
Ort: Pfarrheim St. Rupert, Ingolstadt-Gerolfing
Veranstalter: KEB Ingolstadt
30. März 2019 14.00 Uhr
Oasen-Nachmittag für Körper, Geist und Seele
Ort: Alter Pfarrsaal St. Anton
Veranstalter: Kath. Frauenbund Ingolstadt-Mitte (KDFB)
30. März 2019 14.30 Uhr
Die Bürgerkongregation Maria vom Sieg lädt ein zu Vortrag und Gespräch
Ort: Canisiuskonvikt Ingolstadt, Bergbräustr. 1 (Nähe Münster)
Veranstalter: Kath. Frauenbund Ingolstadt-Mitte (KDFB)

Die Wunderbar

Angela Krumpen nimmt sich die Zeit Zeitung zu lesen und ihr Leben damit auf Kurs zu bringen. Lassen Sie sich von den Gedanken inspirieren.

https://www.domradio.de/radio/sendungen/wunderbar/mit-zeitunglesen-mein-leben-auf-kurs-bringen-oder-schreib-so-bub-dass-es

Nach oben