Zum Inhalt springen
04.06.2019

Ahnen, Geister, Hexen, Kirchen

Ahnen, Geister, Hexen, Kirchen. Religionen und Weltbilder in afrikanischen Ländern und ihre Bedeutung für die Zusammenarbeit mit Geflüchteten am 4. Juni mit Kundri Böhmer-Bauer in Ingolstadt

Ahnen, Geister, Hexen, Kirchen

Religionen und Weltbilder in afrikanischen Ländern und ihre Bedeutung für die Zusammenarbeit mit Geflüchteten

Das Spektrum an Möglichkeiten Spiritualität zu erleben und auszuleben, ist auf dem afrikanischen Kontinent vielfältig. Auch wenn sich die Formen spiritueller Praktiken je nach Region, Weltbild und Religion durchaus unterscheiden, gibt es Ausprägungen, die sich in vielen Ländern finden. Dazu zählen unterschiedlichste Abstufungen weißer Magie, schwarzer Magie, Hexerei, Zauberei, Juju oder Voodoo. Wir treffen auf Besessenheitsphänomene, Divination, Trancezustände, die Kraft von Flüchen, Beschwörungen und Seelenanrufung. Zu den Akteuren gehören je nach Land neben den Gläubigen bzw. Klienten oder Patienten (wenn es um Heilung geht), deren soziales Umfeld, Dämonen, Götter, Geister, Ahnen, Mitglieder von Geheimbünden sowie die unterschiedlichsten traditionellen Heiler bzw. Ritualexpertinnen. Auch der Islam und christliche Kirchen spielen in ihren synkretistischen Manifestationen eine wichtige Rolle.

Der Vortrag richtet sich auch an jene, die mit Geflüchteten aus afrikanischen Ländern zu tun haben, explizit auch an Menschen, die in Heilberufen tätig sind. Denn Symptome, die bei Migranten nach europäischem Medizinverständnis klassifiziert werden, können nach traditionellem Verständnis sowohl anders erklärt als auch anders behandelt werden als in Deutschland. Letztlich stellt sich die Frage: Was ist wo und für wen Realität?

Referentin: Kundri Böhmer-Bauer, promovierte Ethnologin, Afrika-Spezialistin, seit 10 Jahren Lehrbeauftragte für afrikanische Länder an der Bundeswehr-Universität München-Neubiberg und interkulturelle Trainerin

Dienstag, 4. Juni, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Ingolstadt, Hallstr. 2-4, Unkostenbeitrag 5 €

Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB) mit Unterstützung der Stadtbücherei Ingolstadt


Audios


Termine

2. Mai 2019 19.30 Uhr
Im Heute glauben
Ort: Pfarrheim Herz Jesu, Zeppelinstr. 88
Veranstalter: KEB Herz-Jesu
5. Mai 2019 14.30 Uhr
Alt-Haunwöhr – gestern und heute
Ort: Treffpunkt: Ecke Ferdinand-Maria-Str./ Zeppelinstraße (Ingolstadt-Haunwöhr)
Veranstalter: KEB Herz-Jesu
7. Mai 2019 19.00 Uhr
Das Gold im Dunkel der Seele finden
Ort: Canisiuskonvikt Ingolstadt, Bergbräustr. 1 (Nähe Münster)
Veranstalter: KEB Ingolstadt
8. Mai 2019 09.00 Uhr
Mit weniger zu mehr Zukunft für alle
Ort: Weitergabeladen WechselWelten, Höllbräugasse 5, Ingolstadt
Veranstalter: KEB Ingolstadt, Mittwochstreffen
9. Mai 2019 14.30 Uhr
Krankenkassen – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Ort: Pfarrheim St. Josef, Schillerstr. 53 a
Veranstalter: KEB St. Josef, Ingolstadt
11. Mai 2019 19.30 Uhr
120 Jahre unterwegs mit den Menschen – Die Geschichte der KAB Etting
Ort: Pfarrheim St. Michael, Etting
Veranstalter: KEB Etting
14. Mai 2019 08.00 Uhr
Kloster Andechs – Tagesfahrt
Veranstalter: KEB St. Anton
14. Mai 2019 12.00 Uhr
Neumarkt und Maria-Hilf-Kirche – Halbtagesfahrt
Veranstalter: KEB St. Peter und St. Willibald Oberhaunstadt

Die Wunderbar

Angela Krumpen nimmt sich die Zeit Zeitung zu lesen und ihr Leben damit auf Kurs zu bringen. Lassen Sie sich von den Gedanken inspirieren.

https://www.domradio.de/radio/sendungen/wunderbar/mit-zeitunglesen-mein-leben-auf-kurs-bringen-oder-schreib-so-bub-dass-es

Nach oben