Zum Inhalt springen

Rückblick

27.11.2018

Antisemitismus - Geschichte und Aktualität

Erinnerungen an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren am 27. November in Ingolstadt

Antisemitismus - Geschichte und Aktualität

Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht

Antisemitismus nimmt zu und ist verstärkt in der politischen Diskussion. Verwirrend kann dabei wirken, in welch verschiedenen weltanschaulichen Lagern er sich manifestiert: Bei Rechtsextremen, auf der Linken, wo die Frage der Unterscheidung zwischen legitimer Kritik an der Politik in Israel und Antisemitismus eine wichtige Rolle spielt.  Ein Weg durch dieses Labyrinth ist ohne historische Perspektive nicht zu finden.

Referent: Dr. Jürgen Zarusky ist Historiker am Institut für Zeitgeschichte in München und Chefredakteur der Viertelsjahrshefte für Zeitgeschichte.

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Ingolstadt mit Unterstützung der Katholischen Erwachsenenbildung und des Evangelischen Forum Ingolstadt.

Dienstag, 27. November, 19.30 Uhr, Volkshochschule Ingolstadt, Hallstraße 5, Rudolf-Koller-Saal, DG (2. Stock), Eintritt frei